News

Flaute überstanden: Der Bildverarbeitungsmarkt wächst wieder

31.01.2024 - Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Interact Analysis wächst der Markt für industrielle Bildverarbeitung im Jahr 2024 wieder.

Nach einem schwachen Jahr 2023 für den globalen Bildverarbeitungsmarkt wird für 2024 wieder ein Wachstum erwartet, so das Maktforschungsunternehmen Interact Analysis. Während die globalen Automatisierungsmärkte gewachsen sind, war 2023 ein schwieriges Jahr für Anbieter von Bildverarbeitungssystemen, und die Gesamteinnahmen sanken von 6,5 Mrd. USD im Jahr 2022 auf 6,3 Mrd. USD im vergangenen Jahr. Infolge dieses Rückgangs prognostizieren die Marktforscher für 2024 ein einstelliges Wachstum von etwa 1,4 Prozent.

Während der Preisdruck für die Anbieter von Bildverarbeitungssystemen in der ersten Jahreshälfte 2024 anhalten wird, sollten sich die Auftragsbücher in der zweiten Jahreshälfte wieder füllen. Im Jahr 2025 sollte sich der Bildverarbeitungsmarkt wieder erholen, was mit den Prognosen von Interact Analysis für das Wachstum der Fertigungs- und Maschinenproduktion übereinstimmt.

6,4 Prozent jährliches Wachstum für Bildverarbeitung zwischen 2022 und 2028

Zwischen den Jahren 2022 und 2028 wird der Bildverarbeitungsmarkt mit einer geschätzten jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 6,4 Prozent wachsen, wobei der Umsatz im Prognosezeitraum von 6,5 auf 9,3 Mrd. US-Dollar ansteigen wird. Der asiatisch-pazifische Raum (APAC) wird hier ein wichtiger Wachstumstreiber sein.

Betrachtet man den Markt für industrielle Bildverarbeitung nach Anwendungen, so dominiert die Inspektion, die 2022 über 40 Prozent der Anwendungsfälle ausmachte. Bis 2028 wird die Inspektion etwa 3,9 Mrd. US-Dollar umsetzen. Aufgrund der guten Aussichten für mobile Roboter wird für das autonome Fahren mit 20,8 Prozent die größte jährliche Wachstumsrate zwischen 2022 und 2028 prognostiziert, gefolgt von der Lagerplatzkommissionierung (19,2 Prozent), die vom Einsatz von Industrierobotern in zahlreichen Fertigungsindustrien profitieren kann.

Anbieter in Asien mit den größten Wachstumsaussichten

Jonathan Sparkes, Research Analyst bei Interact Analysis, erläutert die Anbieterlandschaft im Bereich der industriellen Bildverarbeitung: "Die drei größten Anbieter von Bildverarbeitungssystemen, Keyence, Cognex und Teledyne, machten 2023 fast ein Drittel des weltweiten Umsatzes aus. Aufgrund der stärkeren Nachfrage von Endkunden in der APAC-Region wird erwartet, dass die Anbieter in dieser Region 2023 ein besseres Jahr haben werden als diejenigen, die dort weniger stark vertreten sind. Im Allgemeinen haben APAC-Anbieter - insbesondere diejenigen in China - Marktanteile von denjenigen übernommen, die einen größeren Teil ihres Geschäfts in anderen globalen Regionen abwickeln."

"Trotz einer Fülle von Fusionen und Übernahmen in den letzten Jahren gilt der Markt für industrielle Bildverarbeitung immer noch als fragmentiert. Neue Anbieter treten weiterhin in den Markt ein, weltweit sind über 200 aktiv. Vor allem in China und in den Regionen, in denen Bildverarbeitungsprodukte zunehmend für das autonome Fahren und die Kommissionierung von Behältern eingesetzt werden, beobachten wir eine zunehmende Aktivität von neuen Anbietern.

Kontakt

Interact Analysis Group Holdings Ltd.

Riverside House, Station Road
NN9 5QF Irthlingborough
Vereinigtes Königreich

+44 1604 272 367

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Media Kit

Die Mediadaten 2024 sind jetzt verfügbar! Laden Sie sie hier herunter.

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Media Kit

Die Mediadaten 2024 sind jetzt verfügbar! Laden Sie sie hier herunter.

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon