CLPA und PI kooperieren für mehr Transparenz der Protokolle CC-Link IE und Profinet

Erste Produkte während des Jahres 2017 erwartet

02.12.2016 -

Die CC-Link Partner Association (CLPA) und Profibus & Profinet International (PI) haben die auf der SPS IPC Drives 2015 angekündigte reibungslose Zusammenarbeit von CC-Link IE und Profinet möglich gemacht. Die entsprechende gemeinsame Spezifikation wurde auf der SPS IPC Drives 2016 vorgestellt. Eine Arbeitsgruppe, in der Vertreter der führenden Netzwerkexperten Hilscher und Molex vertreten waren, haben im vergangenen Jahr eine Spezifikation erarbeitet, welche das Zusammenspiel der beiden Protokolle ermöglicht.

Ein hohes Maß an Transparenz und Integrationsfähigkeit zählen zu den wichtigsten Faktoren für die Realisierbarkeit von Konzepten wie Industrie 4.0. Immer mehr Endanwender beschaffen ihre Produktionsmaschinen auf dem Weltmarkt. Daraus folgt, dass Maschinen in ein und derselben Fabrik möglicherweise über verschiedene Protokolle kommunizieren. Die Kombination heterogener Architekturen, die nicht standardmäßig miteinander kommunizieren können, verlangt in der Regel einen hohen Engineering-Aufwand. Nachdem die Endanwender diese Problematik sowohl an die CLPA als auch an PI herangetragen hatten, reagierten die beiden Organisationen umgehend mit einer Kooperationsvereinbarung zur Erarbeitung einer Lösung. CC-Link IE ist auf dem asiatischen Markt etabliert, während Profinet in Europa dominiert. Daher wird die neue Spezifikation die Integration erheblich vereinfachen und für Endanwender, die ihre Betriebsmittel weltweit einkaufen, die Auswahl vergrößern. Ein knappes Jahr hat es gedauert, bis die Spezifikation den Mitgliedern beider Organisationen zur Verfügung gestellt werden kann. Diese können nun Hardware-Produkte für die neue Spezifikation entwickeln.

Die Spezifikation beschreibt die Funktionalität eines "Kopplers", der transparente Kommunikation zwischen CC-Link IE und Profinet ermöglicht. Hierdurch können beide Netzwerke nahtlos Informationen austauschen und auf effiziente Weise die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Teilen einer Fertigungslinie in separaten Netzwerken herstellen.

Sowohl die CLPA als auch PI erwarten die Markteinführung der ersten unterstützten Produkte im Laufe von 2017.

Informieren Sie sich zum Thema Industrie 4.0 auf unserer Microsite!

Kontakt

Profibus Nutzerorganisation

Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
Deutschland

CLPA Europe

Postfach 101217
40832 Ratingen
Deutschland

+49 2102 486 1750
+49 2102 532 9740

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials