News

Fraunhofer Vision: Webinar zu Wärmefluss-Thermographie

Online-Seminar "Wärmefluss-Thermographie für die industrielle Qualitätssicherung"

01.02.2022 - Das eintägige Online-Seminar "Wärmefluss-Thermographie für die industrielle Qualitätssicherung" findet am am Dienstag, den 22. März 2022, statt. Organisiert wird es vom Fraunhofer Geschäftsbereich Vision.

Der Fraunhofer Geschäftsbereich Vision setzt seine Seminarreihe mit dem eintägigen Online-Seminar »Wärmefluss-Thermographie für die industrielle Qualitätssicherung« am Dienstag, den 22. März 2022 fort. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Susanne Wagner oder im Fraunhofer Vision Webshop.

Individuelle Anwendungsberatung und Probenuntersuchung

Das Online-Seminar setzt sich aus Theorie und Praxis zusammen. Im theoretischen Teil werden zunächst wesentliche Aspekte der Wärmefluss-Thermographie behandelt: Infrarotdetektoren und Thermographiekameras, Grundlagen und Verfahren (Inline-, Lock-in- und Impulsthermographie) sowie Praxisbeispiele und realisierte Anwendungen für die Qualitätssicherung. Auch das Thema "Standardisierung, Normen und Richtlinien" ist Bestandteil des Programms.

Im praxisorientierten Programmteil werden im Video exemplarische Anwendungen wie die Untersuchung von GFK- und CFK-Teilen oder Holzwerkstoffen mit Inline-Thermographie, die Prüfung magnetischer Werkstoffe mit induktiv angeregter Thermographie oder von Schmiedeteilen auf Oberflächenfehler gezeigt. Zudem ist eine individuelle Anwendungsberatung sowie im Nachgang eine Untersuchung von Proben aus dem Teilnehmerkreis möglich.

Anmeldung und Info

  • Titel: Wärmefluss-Thermographie für die industrielle Qualitätssicherung

  • Datum: Dienstag, 22. März 2022, 9:00 - 15:00 Uhr

  • Tool: Microsoft Teams

  • Teilnahmegebühr: 480 Euro

  • 10 Prozent Rabatt für EMVA-Mitglieder

  • Anmeldung zum Seminar Wärmefluss-Thermographie

Die Wärmefluss-Thermografie: Grundlagen und Anwendungen

Mit thermographischen Methoden können unterhalb der Oberfläche liegende und daher äußerlich nicht sichtbare Fehlstellen in Werkstücken erkannt werden, indem der Wärmefluss beziehungsweise die Wärmeleitfähigkeit in den Prüflingen analysiert wird. Grundsätzliche Vorteile des thermographischen Wärmeflussprüfverfahrens sind das bildgebende Funktionsprinzip, die hohe Prüfgeschwindigkeit und die relativ einfache Automatisierbarkeit.

Mögliche Einsatzgebiete von Wärmefluss-Prüfverfahren finden sich bei der Detektion von Haftungs- und Klebefehlern, Delaminationen, Lunkern oder Rissen in Werkstücken, der Prüfung von Fügeverbindungen oder Schweißnähten, der Bestimmung von Schichtdicken in Verbundmaterialien oder der Detektion von Fremdkörpern in Lebensmitteln. Auch können zum Beispuel sehr große Bauteile wie Rotorblätter von Windkraftanlagen oder Flugzeugtragflächen mit thermographischen Verfahren untersucht werden.

Kontakt

Fraunhofer Geschäftsbereich Vision

Flugplatzstraße 75
90768 Fürth
Deutschland

+49 911 58061 5800
+49 911 58061-5899

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials