News

Lösungen für die automatisierte Industrie und Gebäude

Panduit stellt neue Produkte auf Pressekonferenz vor

20.05.2022 - Der US-Amerikanische Hersteller Panduit ist dabei, sich auch in Deutschland einen Namen zu machen. Jetzt stellte das Unternehmen seine neuen Produkte während einer Pressekonferenz in der Nähe von Frankfurt vor.

Verbessern der digitalen Infrastruktur hat sich Panduit auf die Fahne geschrieben – das wurde während der Pressekonferfenz von Panduit klar, die Mitte Mai in der Nähe von Frankfurt stattfand. Dort stellte man die neuen Produkte in den Vordergrund, die nach einer kurzen Begrüßung durch Ralph Lolies, Managing Director EMEA, und Martin Kandziora, Senior Manager Marketing, vom international besetzten Vertriebsteam vorgestellt wurden.

Effizientes Monitoring jetzt als Cloud-Lösung

Den Anfang machte Abdul Halim, Business Manager, der aus Dubai für die Veranstaltung angereist war. Sein Thema war die sichere Stromverteilung und Schutz im Rechenzentrum mit integrierter Überwachungsfunktion, für die die DCIM-Lösung Smartzone Cloud entwickelt wurde. Darauf kann eine unbegrenzte Anzahl an definierten Nutzern zugreifen.  Als Cloud-native Anwendung lassen sich die Kosten besser kontrollieren und SoftwareUpdates/Patches werden schneller bereitgestellt. Ausserdem können z.B. Kernanwendungsdaten in einem traditionellen SQL-basierten Datenbankdienst verbleiben, während sich Telemetriedaten in einer skalierbaren, Nicht-SQL-Datenbank speichern lassen. Die Applikation ist auf die intelligenten PDUs SmartZone G5 von Panduit abgestimmt, die über integrierte Sensoren Informationen wie zum Stromverbrauch liefern. Parallel zu Grundriss- und Rack-Layout können Betreiber über den visualisierten Strompfad die Single Points of Failure identifizieren, Überbelegung reduzieren und Risikostufen klar bewerten.

Ein vielseitiges Front-Access-Verkabelungssystem

Weiter ging es mit Stephen Morris, Senior Product Manager. Er stellte Flexcore ODF vor, ein vielseitiges Front-Access-Verkabelungssystem, welches den notwendigen Schutz für kritische Verbindungen bietet - das Nonplusultra an Flexibilität, Verwaltbarkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit. Durch die Verwendung eines innovativen Kabelmanagements und einer einfachen, intuitiven Kabelführung vereinfacht und verkürzt der Flexcore ODF den Zeitaufwand für Umzüge, Erweiterungen und Änderungen. Mit Standardtüren mit Schlössern und optionalen Schlössern für jedes Gehäuse ermöglicht die Flexcore-ODF-Lösung mehrstufige Sicherheit, die für den Zugriff mehrerer Clients wichtig ist. Das System kann bis zu 3.168 Fasern pro Rahmen verwalten, so dass sich mit nur drei modularen Bausteinen leicht mehrere Konfigurationen erstellen lassen. Diese Flexibilität ermöglicht eine individuelle Gestaltung und Skalierbarkeit bei gleichzeitiger Optimierung von Produktverfügbarkeit und Systemdichte. Im Vergleich zu typischen Rechenzentrumsschränken kann Flexcore ODF die Stellfläche in einem Rechenzentrum um 50 Prozent reduzieren. Darüber hinaus ermöglicht die FlexCore ODF-Lösung mit Seitenwänden und Türen mit Schlössern ein vollständig geschlossenes und sicheres System.

Kommunikation für Automatisierungsgeräte

Mike Vermeer, Engineering Strategy Manager, machte nach einer kurzen Pause weiter. Sein Thema waren die neuen Single-Pair-Ethernet-(SPE)-Kabel von Panduit. Mit den weltweit verfügbaren Kabeln lassen sich z.B. Feldbus-Steuerungen in moderne Ethernet-Topologien migrieren. Damit wird ein Übergang in eine zukunftsorientierte Infrastruktur bereitgestellt. Langfristig wird die Komplexität in der Anlage reduziert sowie Inbetriebnahmen, Anwendungs- und Geräte-Upgrades vereinfacht. Die Ethernet-Technologie bietet die Plattform für strukturierte Verkabelungen mit protokollunabhängiger physikalischer Schicht, die man derzeit bei jeglichen Netzwerk-Planungen in Betracht ziehen sollte. Ethernet ist rund um Industrie 4.0, das Internet der Dinge (IoT) und Smart Buildings die technologische Basis für kommende Anwendungen. 

Sicher per Knopfdruck

Mit dem Thema Sicherheit beschäftigt sich zum Abschluss Frédéric Kalb, Business Development Manager. Das System Verisafe von Panduit minimiert das Risiko elektrischer Gefahren, indem es die Spannungsfreiheit des Schaltschranks überprüft. Im Vergleich zu bisherigen tragbaren Testinstrumenten prüfen Anlagenbetreiber und Maschinenbauer so deutlich schneller ob ein elektrisch sicheres Umfeld vorliegt. Gemäß der NEC, festgelegt im NFPA 70E, ist vor dem spannungsfreien Arbeiten mit elektrischen Installationen für ein elektrisch sicheres Umfeld zu sorgen. Der Messablauf ist exakt festgelegt. Mit Verisafe 2.0 stellt man automatisch sicher, dass der gesamte Prüfprozess bei jeder einzelnen Prüfung eingehalten wird. Mit praktisch einem Knopfdruck erreicht man geprüfte Sicherheit sowohl bei 3- als auch bei 1-phasigen Anwendungen im jetzt erweiterten Spannungsbereich bis zu 1000 V für Wechsel- und Gleichstrom-Anwendungen. Das ausfallsichere Design verwendet aktive Anzeigen für den Anlagenstatus und erfüllt die Sicherheitsfunktionen gemäß SIL 3 (IEC 61508-1).
Verisafe 2.0 eignet sich ideal für 480/600V CAT IV-Anwendungen einschließlich dem Außenbereich, für Service-Zugänge und alle Stromverteilungsanlagen auch mit Frequenzumrichtern und ferngesteuerten Motortrennschaltern. Mit dem jetzt erweiterten Verisafe erhöhen sich die Möglichkeiten, den gesamten elektrischen Bereich abzusichern. Das Isolationsmodul lässt sich auf Wunsch über redundante Halbleiter-Signalausgänge (SIL 3) in Steuerungssysteme einfach integrieren.

Kontakt

Panduit EEIG

Am Kronberger Hang 8
65824 Schwalbach

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon


Stimmen Sie jetzt beim inspect award 2022 ab und wählen Sie die besten Bildverarbeitungsprodukte

Jetzt abstimmen!

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Reale Strömungsanwendungen simulieren

In diesem Web Seminar erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Effekte und Wechselwirkungen bei der Simulation laminarer, turbulenter, ein- und mehrphasiger, inkompressibler und kompressibler Strömungsanwendungen.

Registrieren Sie sich jetzt

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon


Stimmen Sie jetzt beim inspect award 2022 ab und wählen Sie die besten Bildverarbeitungsprodukte

Jetzt abstimmen!

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Reale Strömungsanwendungen simulieren

In diesem Web Seminar erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Effekte und Wechselwirkungen bei der Simulation laminarer, turbulenter, ein- und mehrphasiger, inkompressibler und kompressibler Strömungsanwendungen.

Registrieren Sie sich jetzt