News

Macnica ATD Europe vertreibt KI-Lern- und Entscheidungsfindungssystem

Innereye Brain-In-The-Loop

31.05.2021 - Der Distributeur Macnica ATD Europe nimmt die Produkte des israelischen Unternehmene Innereye ins Portfolio. Dabei handelt es sich um ein KI-Traingssystem, das eine direkte Schnittstelle zwischen dem Gehirn des Anwenders und den KI-Modellen herstellt. Zum Einsatz kommt es uner anderem in der industriellen Bildverarbeitung.

Durch das Anzapfen des Gehirns des Anwenders mittels eines kleinen, tragbaren EEG-Geräts kann das "Brain-In-The-Loop" genannte System in Echtzeit die visuellen und auditiven Erkennungssignale des Anwenders, seine kognitiven und mentalen Zustände und weitere menschliche Faktoren lesen. Diese Informationen werden dann in das KI-System eingespeist, entweder für das Erstellen eines KI-Modells unter Verwendung von gehirngenerierten Labels, für ein KI-Modell-Update oder sogar für eine gemeinsame Entscheidung von Mensch und Maschine.

Antoine Hide, CEO von Macnica ATD Europe, erläutert die Funktionsweise: "Standard-Inspektionsprozesse von Menschen erzeugen wiederkehrende Gehirnwellenmuster, die vom Innereye-System erlernt werden können, das dann bei der Erkennung von abnormalen Gehirnwellenmustern bis zu 20-mal schneller reagiert, als der menschliche Inspektor in der Lage ist zu reagieren."

"Brain-In-The-Loop von Innereye ermöglicht das Training und die Validierung des KI-Modells on the fly, ohne dass die Daten extern gesammelt und kommentiert werden müssten. Es erlaubt Unternehmen außerdem, ein allgemeines KI-Modell zu übernehmen und es entsprechend ihrer spezifischen Kriterien für die visuelle Inspektion weiter anzupassen und zu verbessern",  fügt Innereye-CEO Uri Antman hinzu.

Keine Science Fiction, sondern bewährte Technologie

Diese Technologie hat sich bereits in verschiedenen Märkten und Anwendungen bewährt, wobei der Schwerpunkt auf Anwendungsfällen der visuellen Inspektion liegt, z.B. in Sicherheitskontrollstellen an Flughäfen zur Beschleunigung und Verbesserung der Entscheidungsfindung von Röntgenprüfern. Das Gehirn des Kontrollpersonals erzeugt ein einzigartiges Gehirnwellenmuster, wenn es eine Bedrohung in einem Gepäckstück entdeckt, das geröntgt wird. Die Innereye-Technologie erkennt dieses Muster automatisch und zeichnet eine Bedrohung auf, ohne dass der Kontrolleur sie aktiv markieren muss. Nach dieser Methode ist die Technologie in der Lage, in zahlreichen anderen Anwendungen in den Bereichen industrielle Inspektion, Datenkommentierung, Gesundheitswesen, Landwirtschaft, Mobilität oder Gaming zu dienen.

Kontakt

Macnica ATD Europe

2 - 6, rue Emile Pathé, Espace Lumière, Batiment 2
78400 Chatou
Frankreich

+ 33 1 30 15 69 70
+33 1 86 39 00 225

Unsere Partner

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Unsere Partner

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!