News

Start-up World wieder Teil der Vision

Förderprogramm für junge Unternehmen der Bildverarbeitung

04.08.2022 - Auch in diesem Jahr ist die Start-up World Teil der Vision. Laut Messe Stuttgart haben sich bereits 18 junge Unternehmen angemeldet, um ihre Produkte zwischen dem 4. und 6. Oktober 2022 in Stuttgart zu präsentieren.

Neben nationalen Unternehmen werden in der Start-up World der Vision 2022 zahlreiche internationale Start-ups erwartet – darunter welche aus Indien, Israel, Japan, Kanada und Lettland. Insgesamt sind bereits 18 junge Unternehmen angemeldet.

"Für uns ist die Teilnahme an der Vision 2022 der Eintritt in den europäischen Markt. Hier möchten wir neue Partner treffen und unsere Vue Robot Vision Software vorstellen. Ziel ist es, die Besucher mit deren menschenähnlicher Geschwindigkeit und Wahrnehmung bei der Roboterführung für den Griff in die Kiste, Verpackung, Montage, Konfektionierung und andere anspruchsvolle Anwendungen zu beeindrucken“, so Manuel A Sordo, Chief Revenue Officer bei Apera AI aus Kanada.

Erstmals nimmt auch das Unternehmen Saccade Vision an der Vision teil. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Israel und sich auf den Bereich der industriellen Qualitätssicherung spezialisiert. Für das Team von Saccade Vision ist die Teilnahme an der Vision-Start-up World besonders wichtig: "Unser Ziel ist es aufzuzeigen, wie 3D-Qualitätsprüfung autonom, schnell und präzise eingesetzt werden kann, um effizienter zu arbeiten und zeitgleich die Kosten für die Qualitätsprüfung drastisch zu reduzieren “, so Alex Shulman, Co-Founder & CEO von Saccade Vision.

Vision Start-up Pitch als große Bühne

Gemeinsam mit der Fachabteilung VDMA Machine Vision und dem Netzwerk VDMA Start-up Machine bietet die Fachmesse jungen Unternehmen mit den Start-up Pitch Sessions eine weitere Präsentationsmöglichkeit an. Im Rahmen des Industrial Vision Days-Forums können an jedem Messetag vier Unternehmen ihre Innovationen auf der großen Forumsbühne vor den Fachbesucherinnen und Fachbesuchern vor Ort aber auch den Zuschauerinnen und Zuschauern weltweit im Rahmen des übertragenen Live-Streams präsentieren.

Am Ende jedes Messetages wird aus den vier Unternehmen das Start-up des Tages gewählt. Schließlich wird das VISION-Start-up 2022 dann am letzten Messetag gekürt. „Es wird unglaublich spannend, die Themenvielfalt zu erleben und zu sehen, wo wir stehen und wohin die Reise geht“, so Florian Niethammer, Projektleiter der Vision.

Tobias Kreklow, Geschäftsführer von Haip Solutions, unterstreicht insbesondere die Entwicklung von Hyperspectral Imaging: "Hyperspectral Imaging wird in den nächsten Jahren enorme Wichtigkeit zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) erhalten. Bildgebende Verfahren werden neben den klassischen industriellen Optical-Sorting Anwendungen wie im Recycling oder der Lebensmittelindustrie auch im Bereich der Pflanzenzucht oder Indoor-Farming Applikationen Einzug finden. Die Vision-Start-up World mit dem Pitch bietet uns die Möglichkeit, unsere Lösungen endlich einem größeren Publikum zu präsentieren und wichtige Kontakte in der Industrie zu knüpfen."

Geförderte Teilnahme am Gemeinschaftsstand des Bundeswirtschaftsministeriums

Junge Unternehmen aus Deutschland können im Rahmen der Vision eine Förderung für die Teilnahme am Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) erhalten. Bereits zwei Monate vor Messe haben sich elf Unternehmen für den geförderten Gemeinschaftsstand angemeldet – von Anbietern KI-gestützter oder hyperspectraler Bildverarbeitung über Beleuchtungshersteller bis hin zu Lösungsabietern. Damit erreicht der Gemeinschaftsstand in diesem Jahr eine neue Rekord-Anmeldezahl.

Am BMWK Gemeinschaftsstand bietet Parkvi als Systemintegrator exklusive Speziallösungen für Anforderungen, die schwierig zu lösen sind. Mit KI-basierten Schweißnaht- und Oberflächeninspektionen hat das Unternehmen aus Augsburg sein Leistungsportfolio erweitert und stellt dieses auf der Vision vor.

"Perfekte Gelegenheit für Newcomer"

Mark Williamson, Vorsitzender des VDMA Fachabteilung Machine Vision und Geschäftsführer von Stemmer Imaging Ltd. fasst die Entwicklungen zusammen: "Die Bildverarbeitung ist eine Schlüsseltechnologie der Digitalisierung, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Fabrikumgebung. In den letzten Jahren haben wir viele Veränderungen miterlebt, darunter Firmenzusammenschlüsse und das Hinzukommen neuer Akteure. Hierzu zählen innovative Start-ups, die neue Ideen und Ansätze in den traditionellen Bereich der industriellen Bildverarbeitung einbringen. Die Vision mit der Start-up World und den täglichen Pitch Sessions bietet Newcomern die perfekte Gelegenheit, sich mit etablierten Akteuren und Experten aus dem Gebiet zu treffen und ihre Ansätze zu diskutieren."

"Von neusten Kameratechnologien, Software aus dem Bereich künstlicher Intelligenz oder Deep Learning bis hin zu spannenden Bildverarbeitungssystemen – revolutionäre Gedanken und innovative Lösungsvorschläge sorgen für eine hohe Dynamik der Bildverarbeitungsbranche", unterstreicht Florian Niethammer. "Umso wichtiger ist es, den Start-ups eine entsprechende Bühne zu bieten und ihnen die Chance zu geben, das Potenzial der Bildverarbeitungsindustrie auf ein neues Niveau zu heben!“

Kontakt

Landesmesse Stuttgart GmbH

Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Deutschland

+49-711-18560-2541
+49-711-18560-2657

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials