Teledyne: Bildverarbeitungssparte wächst 2019 stärker als der Rest

24.01.2020 -

Teledyne, der kalifornische Hersteller unter anderem von Kameras, Bildsensoren und Messinstrumenten, ist im Geschäftsjahr 2019 mit einem Umsatzplus von 9 Prozent auf fast 3,16 Milliarden US-Dollar (fast 2,87 Milliarden Euro) stark gewachsen. Der Nettogewinn lag bei 402 Millionen US-Dollar, 20,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Der Geschäftsbereich Digital Imaging, zu dem unter anderem die Unternehmen Teledyne Dalsa, e2v und ICM gehören, steigerte seinen Umsatz um 13,4 Prozent auf 992,9 Millionen US-Dollar. Der Betriebsgewinn wuchs mit 13,5 Prozent noch ein klein wenig stärker und erreichte 176,5 Millionen US-Dollar.

Bereits das dritte Quartal 2019 ließ auf ein gutes Gesamtjahr für Teledyne hoffen.
 

Kontakt

Teledyne Dalsa

605 McMurray Road
N2V 2E9 Waterloo
ON, Kanada

+1 519 886 6000
+1 519 886 8023

Unsere Partner

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Image Sensors Europe wird 2021 in einem neuen Online-Format zurückkehren.

Erfahren Sie mehr

Unsere Partner

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Image Sensors Europe wird 2021 in einem neuen Online-Format zurückkehren.

Erfahren Sie mehr