Bildverarbeitung

Kameras und Automatisierung – untrennbar verbunden?

IDS Imaging Development Systems - Advertorial

KI erschließt neue Einsatzszenarien. Was bedeutet das konkret? Und welche weiteren Produkte werfen ihre Schatten voraus?

Als „Augen von Maschinen“ liefern Industriekameras schnell, präzise und effizient visuell erfassbare Informationen. Mittlerweile sind sie aber sogar oft mehr als reine Bilderlieferanten – sie können Objekte unterscheiden, Ergebnisse generieren oder Folgeprozesse auslösen. Dank künstlicher Intelligenz erschließen sie zudem vollkommen neue Anwendungsmöglichkeiten. Ihre Stärken zeigen sie beispielsweise wenn es darum geht, stark variierenden organischen Formen zu erkennen, zufällig verteilte Objekte in unübersichtlichen Bildern zu lokalisieren und vorher nicht bekannte Anomalien zu erkennen. Diese Fälle sind mir regelbasierter Bildverarbeitung nicht oder nur unter großem Aufwand realisierbar. Was hier gerade state-of-the-art ist, erfahren Besucher beispielsweise im Oktober auf der VISION am Stand der IDS Imaging Development Systems GmbH.

Dort gibt es u.a. die nächste Evolutionsstufe des KI-Gesamtsystems IDS NXT zu entdecken. Das Unternehmen erweitert nicht nur die Machine-Learning-Verfahren um Anomalie Detektion, sondern entwickelt auch eine zusätzliche, deutlich schnellere Hardwareplattform. Darüber hinaus stellt IDS die nächste Ausbauphase der neuen uEye Warp10 Kamerafamilie vor. Durch die Verbindung von schneller 10GigE Schnittstelle und TFL-Mount können großformatige Sensoren mit bis zu 45 MP integriert werden – das eröffnet völlig neue Einsatzszenarien.

„Bildverarbeitung ist eine zentrale Technologie für die Automatisierungstechnik, vor allem in Verbindung mit künstlicher Intelligenz. Maschinelles Lernen sorgt hingegen dafür, dass Bildverarbeitungssysteme flexibel und unabhängig Entscheidungen treffen. Das Potenzial solcher Anwendungen ist enorm. Auf der VISION erfahren die Besucher, wie wir den Zugang zu dieser Schlüsseltechnologie erleichtern und mit einfach zu handhabenden Komponenten helfen, Automatisierungsprozesse in unterschiedlichsten Branchen anzustoßen und zu optimieren." Jan Hartmann, Geschäftsführung IDS Imaging Development Systems GmbH.

 

Fokus IDS NXT: Mehr als künstliche Intelligenz

 

IDS NXT ist ein ganzheitliches System mit einer Vielzahl von Workflows und Tools zur Realisierung eigener KI-Vision-Anwendungen. Die intelligenten IDS NXT Kameras können Aufgaben "On Device" bearbeiten, liefern damit selbst Bildverarbeitungsergebnisse und können Folgeprozesse dank OPC-UA direkt antriggern. Das Aufgabenspektrum wird durch Apps bestimmt, die auf den Kameras ausgeführt werden. Ihre Funktionalität kann somit jederzeit geändert werden. Unterstützt wird dies durch ein cloud-basiertes KI-Vision-Studio, mit der Nutzer nicht nur neuronale Netze trainieren, sondern nun auch Vision Apps erstellen können. Das System bietet sowohl Einsteigern als auch Profis einen enormen Spielraum für die Gestaltung von KI-Vision-Anwendungen. Bei der VISION zeigt das Unternehmen, wie künstliche Intelligenz das Leistungsspektrum von Industriekameras neu definiert und gibt einen Ausblick auf die Weiterentwicklungen im Hardware- und Softwarebereich.

 

Fokus uEye Warp10: Hochgeschwindigkeit für Anwendungen

 

Mit der 10-fachen Übertragungsbandbreite von 1GigE Kameras und etwa doppelter Geschwindigkeit im Vergleich zu Kameras mit USB 3.0-Schnittstelle, ist die vor kurzem gelaunchte Kamerafamilie uEye Warp10 mit 10GigE-Schnittstelle die schnellste im Angebot von IDS. Bei der Messe demonstriert das Unternehmen, dass diese Modelle nicht nur in Sachen Geschwindigkeit, sondern auch Auflösung Maßstäbe setzen werden. Dank TFL-Mount lassen sich bald noch weit höher auflösende Sensoren als bisher integrieren - das bedeutet, dass selbst Detailinspektionen mit hoher Taktrate und großer Datenmenge über lange Kabelentfernungen hinweg möglich sein werden. Der Industrie-Objektivanschluss erlaubt es den Kameras, das Potenzial großformatiger (größer als 1,1") und hochauflösender Sensoren (bis zu 45 MP) voll auszunutzen.

Kontakt

IDS Imaging Development Systems GmbH

Dimbacher Str. 10
74182 Obersulm
Deutschland

+49 7134 96196 0

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials