Automatisierung

Neue Hybridstecker für innovative Anwendungen

Hummel - Advertorial

Hummel präsentiert drei neue Hybrid-Varianten der M23 Baureihe und legt damit die Basis für neue Anwendungen in Einkabeltechnologie.

Hybrid-Steckverbinder gewinnen zunehmend Akzeptanz am Markt. Immer mehr Anwendungen setzen auf diese Technologie der Einkabellösung (One-Cable-Technology). Besonders verbreitet sind dabei die Steckverbinder der Baureihe M23, denn sie verbinden hohe Leistungsfähigkeit mit kompakter Bauform in idealer Weise.

Die Hummel AG präsentierte bereits vor Jahren einen M23 Hybrid-Steckverbinder und zählt seither zu den Pionieren auf diesem Gebiet. Auf das steigende Interesse hat Hummel reagiert und bietet seinen Kunden mittlerweile drei unterschiedliche Polbilder innerhalb der M23 Baureihe an.

Neu ist der M23 Hybrid Typ 2 (4+4+4+PE) mit vier Leistungskontakten. Dieser Steckverbinder ist DC-fähig, d.h. er kann auch in Gleichstromnetzen eingesetzt werden. Seine vier Ethernet-Kontakte übertragen Daten bis 500Mbit/s. Der neue Steckverbinder ist konzipiert für die Datenübertragung via Single Pair Ethernet oder DSL.

Neu ist auch eine Version mit 6 geschirmten Ethernet-Kontakten. Es handelt sich dabei um eine Variante des bewährten M23 Hybrid (3+PE+4+4).  Diese beiden Steckverbinder bringen es ebenfalls auf Datenübertragungsraten bis 500Mbit/s und eine Leistungsverarbeitung bis 28A / 630V. Während die 4-polige Ethernet-Version für Single Pair Ethernet und DSL konzipiert ist, richtet sich die 6-polige Variante an Anwendungen im EnDat-Umfeld.

Die Gründe für den Hybrid-Trend sind offensichtlich. Industrial Ethernet gilt als Schlüsseltechnologie auf dem Weg zu Industrie 4.0 und viele Anwender stellen sich die Frage nach der richtigen Verbindungslösung. Dabei kommt dem geringen Platzbedarf der Hybriden eine zentrale Rolle zu. Ein Steckverbinder an Stelle von zwei oder drei, geringeres Gewicht auf dem Endgerät (z.B. Motor) und kürzere Verarbeitungszeiten für die Steckverbindermontage – das sind die überzeugenden Argumente für diese Einkabellösungen.

Anwender im industriellen Umfeld haben noch weitergehende Anforderungen an ihre Verbindungslösungen. Sie benötigen robuste Ausführungen mit hohem IP-Schutz, Schlagfestigkeit und allen relevanten internationalen Zulassungen. Rundsteckverbinder von Hummel gibt es überdies als INOX-Varianten oder mit den Schnellverschluss-Systemen Twilock und Twilock-S.

Kontakt

Hummel AG

Lise-Meitner-Str. 2
79211 Denzlingen

+49 7666 91110 0
+49 7666 91110 20


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Unsere Partner

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Image Sensors Europe wird 2021 in einem neuen Online-Format zurückkehren.

Erfahren Sie mehr
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Unsere Partner

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Image Sensors Europe wird 2021 in einem neuen Online-Format zurückkehren.

Erfahren Sie mehr
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!