Bildverarbeitung

Wellenmessmaschine mit Matrixkamera

30.09.2022 – Dr. Heinrich Schneider Messtechnik bietet für einfachere Anwendungen mit der WMX-Serie eine optische Wellenmessmaschine an.

Die Wellmessmaschine verfügt über eine Matrixkamera, die Messdaten mit hoher Punktdichte erfasst; gleichzeitig werden 2D- und 3D Merkmale ausgewertet.

Der Gegenhalter gewährleistet das schnelle Einlegen und Fixieren der Welle durch ein innovatives Einspannkonzept, während die Granitbasis über eine hohe Eigensteifigkeit und Temperaturstabilität verfügt. Das Messvolumen der WMX-Serie beträgt je nach Modell zwischen 300 mm und 600 mm in der Länge sowie 40 mm oder 80 mm im Durchmesser.

Die Kombination aus der WMX, der Mess- und Auswertesoftware SAPHIR sowie der entwickelten Bedieneroberfläche SMART bildet ein vielseitiges Prüfmittel zur Qualitätssicherung. SAPHIR verfügt über viele Messfunktionen hinaus auch über eine Lernprogrammierung am gestitchten Bild, der DXF-Datei oder dem 3D-Modell.

Das Herzstück der WMX-Serie ist die Matrixkamera. In Kombination dazu werden aus geblitzten Bildaufnahmen in der Bewegung reale Messpunkte auf der gesamten Werkstück-Oberfläche – als Basis für valide Ergebnisse – aufgenommen.

Kontakt

Dr. Heinrich Schneider Messtechnik GmbH

Rotlay-Mühle
55545 Bad Kreuznach
Deutschland

+49 (0) 671 291-02
+49 (0) 671 291-200

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Bezugsquellenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials