News

Balluff: Spatenstich für die Erweiterung des Stammsitzes

Zusätzliches Büro- und Verwaltungsgebäude in Neuhausen

29.07.2021 - Der Sensorik- und Automatisierungshersteller Balluff errichtet an seinem Stammsitz in Neuhausen a. d. F. ein weiteres Büro- und Verwaltungsgebäude, in dem 530 Mitarbeitende Platz finden sollen. Diesen Mittwoch war der Spatenstich, im Sommer 2023 soll das Gebäude bezugsfertig sein.

Der geplante Neubau auf bestehendem Firmengelände zwischen Zabergäu- und Schurwaldstraße bietet Büroarbeitsplätze für mehr als 530 Personen sowie ein Betriebsrestaurant mit mehr als 280 Plätzen. Wenn alles nach Plan läuft, steht der Rohbau bis Juli 2022. Im darauffolgenden Sommer soll das Gebäude fertig und bezugsbereit sein. Mit einem Investitionsvolumen von knapp 60 Mio. Euro ist das Bauvorhaben für Balluff eine der größten Einzelinvestitionen in der Unternehmensgeschichte.

"Wir freuen uns sehr darüber, dass die Bauarbeiten jetzt beginnen", sagte Balluff-Geschäftsführerin Katrin Stegmaier-Hermle anlässlichd es Spatenstichs am 28. Juli 2021. "Der Neubau ist ein klares Bekenntnis zum Standort Neuhausen und unserer 100-jährigen Geschichte, die uns mit der Gemeinde verbindet."

Neubau bündelt derzeit verteilte Büroflächen

Künftig bündelt der Neubau die Büroflächen, die derzeit an mehreren, teils gemieteten Standorten in Neuhausen verteilt sind, an einem zentralen Ort. Gemeinsam mit dem in den 80er Jahren gebauten Gebäudekomplex an der Schurwaldstraße bildet das neue multifunktionale Büro- und Verwaltungsgebäude mit einer Grundfläche von 24.100 Quadratmetern den neuen Campus. "Wir entwickeln unseren Standort in Neuhausen konsequent zu einem Innovations- und Kompetenzzentrum für Software- und IIoT-Lösungen, Opto- und (Magneto-) Induktive Sensorik sowie RFID weiter", erklärt Balluff Geschäftsführer Frank Nonnenmann.

Begrünte Lichthöfe und Tageslicht

Das bis zu zwölf Meter hohe Gebäude wird regelmäßig durch begrünte Lichthöfe unterbrochen, die für eine natürliche Beleuchtung der darunter liegenden Bereiche sorgen. Jeder Lichthof wird anders gestaltet. So werden der Belegschaft variantenreiche Ausblicke und Ausgänge geschaffen. Die Außenfassade besteht aus einem metallischen Vorhang, der durch seine leichte Bewegung das Gebäude lebendig erscheinen lässt. Eine breite Wandelhalle, die das Gebäude T-förmig durchschneidet und als innere Straße dient, offene Kommunikationszonen sowie das neue Betriebsrestaurant bieten zentrale Begegnungsräume für die Balluff Mitarbeiter.

Modernes Gebäude ergänzt durch modernes Arbeitskonzept

Zeitgleich mit dem Baubeginn des neuen Büro- und Verwaltungsgebäudes entwickelt Balluff auch ein neues Konzept für die Art und Weise, wie am Standort in Zukunft und nach Überwindung der Pandemie zusammengearbeitet werden soll. Die Mehrheit der Balluff Belegschaft aus den indirekten Bereichen arbeitet seit März 2020 mobil. „Wir haben uns früh darüber Gedanken gemacht, wie wir künftig zusammenarbeiten möchten“, sagt Stegmaier-Hermle. „Die Pandemie hat diesen Prozess weiter beschleunigt. Wir sind uns sicher, dass eine Rückkehr in die Zeit vor Corona nicht zukunftsfähig ist und wollen unserer Belegschaft ermöglichen, deutlich flexibler am Standort, aber auch von unterwegs oder von zu Hause aus zu arbeiten.“

Balluff hat eine sogenannte New Work Area eingerichtet. Dort soll das neue Arbeitsmodell getestet werden. Wochenweise werden verschiedene Teams das neu eingerichtete Büro ausprobieren. „Uns ist es wichtig, unseren Mitarbeitern nicht einfach ein Konzept überzustülpen“, erklärt Stegmaier-Hermle. „Deshalb setzen wir auf das Feedback der Testphase und beziehen zusätzlich die Erfahrungen aus dem Mobilen Arbeiten mit ein, um eine optimale Lösung für den Standort zu entwickeln.“

Kontakt

Balluff GmbH

Schurwaldstraße 9
73765 Neuhausen

+49 7158 173 0
+49 7158 5010

Top Feature

Unsere Partner

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Image Sensors Europe wird 2021 in einem neuen Online-Format zurückkehren.

Erfahren Sie mehr

Top Feature

Unsere Partner

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Image Sensors Europe wird 2021 in einem neuen Online-Format zurückkehren.

Erfahren Sie mehr