Automatisierung

ASi: Einfachheit als Versprechen

31.10.2022 - Intelligente Hard- und Software-Tools unterstützen Anwender bei der Einrichtung, dem Betrieb und der Wartung von ASi-Netzwerken

Einfachheit ist das Versprechen von AS-Interface. Für die einfache Planung, Installation, Adressierung, ­Inbetriebnahme und Diagnose von ASi-Applikationen stehen zahlreiche Tools zur Verfügung: Software-Suites, deren Programme die Planung, Konfiguration und Inbetriebnahme von ASi-Netzwerken einfach gestalten, ein modernes ASi-5/ASi-3-Handadressiergerät für User Experience vor Ort sowie digitale Diagnosewerkzeuge, die auch für Freigabemessungen und die Abnahme von Anlagen geeignet sind.

Einfachheit ist alles – das ist der Grundgedanke, seit es AS-Interface gibt. Monteure und Inbetriebnehmer verbinden schon lange viele Vorteile mit dem gelben ASi-Profilkabel:

  • ein Kabel für Daten und Energie,
  • als Meterware immer bedarfsgerecht verwendbar,
  • einfacher Anschluss per Durchdringungstechnik,
  • Verpolungsschutz durch Kabelprofil,
  • System- und Hersteller-unabhängig,
  • Topologiefreiheit,

Module lassen sich einfach anschließen, austauschen, versetzen oder hinzufügen.

Ob Elektrokonstrukteur, Programmierer, Monteur, Inbetriebnehmer oder Instandhalter – Bihl+Wiedemann beobachtet die Menschen, die mit ASi arbeiten, und sammelt dabei Anregungen für Verbesserungen und Innovationen. So auch für das moderne, tragbare ASi-5/
ASi-3-Adressiergerät, das verwendet wird, um ASi-3-Module mit Adressen und ASi-5-Devices mit Teilnehmernummern zu versehen und zur automatischen Konfiguration an den ASi-Master anzuschließen. Das Adressiergerät zeichnet sich durch sein Design mit OLED-Farbdisplay und die einfache Bedienung über sechs Tasten aus und besitzt zudem einen langlebigen leistungsstarken Energiespeicher (Superkondensator), der ein schnelles Laden bei gleichzeitiger Nutzung ermöglicht. Komplett geladen ist es in rund 30 Minuten, bereits zehn Minuten Ladezeit reichen, um für 70 ASi-Module ASi-Adressen (ASi-3) und Teilnehmernummern (ASi-5) zu vergeben. Und aufgrund sehr geringer Selbstentladung ist das Gerät auch nach langer Lagerung noch einsatzbereit. Ebenfalls integriert im ASi-5/ASi-3-Adressiergerät ist ein Standard-USB-C-Anschluss – einmal für die Energieversorgung, zum anderen als PC-Schnittstelle, um das Gerät mit den Software-Suites von Bihl+Wiedemann zu verbinden. Und auch Firmware-Updates, etwa zur Erweiterung des Funktionsumfangs, können darüber zur Verfügung gestellt werden.
 

Netzwerke einrichten

Um das Planen, Konfigurieren, Parametrieren und Inbetriebnehmen von ASi-Netzwerken komfortabel, sicher und schnell zu gestalten, bietet Bihl+Wiedemann mit seinen Software-Suites zwei Programme an: ASi Control Tools360 und Asimon360 für Safety-Applikationen. Nach der Installation und Adressierung der Geräte im Feld kann das ASi-Netzwerk darüber in Betrieb genommen werden. Die Programme verfügen über einen integrierten Hardwarekatalog, der die Planung und Konfiguration von ASi-Netzwerken sowie die Parametrierung von ASi-Modulen in der Software wesentlich erleichtert. Die erforderlichen ASi-3- und ASi-5-Module werden per Drag & Drop aus dem Katalog in einen virtuellen Schaltschrank gezogen. Während der Offline-Konfiguration nimmt der integrierte Inbetriebnahmeassistent kontinuierlich Plausibilitätsprüfungen vor, etwa hinsichtlich der Teilnehmerzahl im ASi-Kreis, der voraussichtlichen Stromaufnahme oder der zu erwartenden Datenmengen. Ist ein ASi-Kreis aktiviert, kann mit Hilfe der Online-Businformation das Verhalten der Ein- und Ausgänge simuliert, diagnostiziert und überwacht werden. Dadurch wird sofort erkennbar, welche Auswirkungen die aktuellen Einstellungen der ASi-Module haben. Mögliche Fehler im ASi-Kreis werden direkt sichtbar, alle Teilnehmer lassen sich einzeln auswählen und ansprechen sowie deren Parameter vom Anwender live ändern.

Verfügbarkeit von ASi-Netzwerken

Diagnosen sind die Voraussetzung, um die Verfügbarkeit und Produktivität von Maschinen und Anlagen zu gewährleisten – und damit unverzichtbar. Bei Bihl+Wiedemann stehen zahlreiche Diagnosetools mit einer Auswahl an Darstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. Sie liefern neben genauen Fehleranalysen sofort konkrete Vorschläge zur Störungsbeseitigung. Werden Geräte bei der Konfiguration aus dem Hardwarekatalog ausgewählt, wird etwa die zu erwartende Netz- und Feldbusauslastung automatisch überprüft. So können bereits früh mögliche Planungsfehler vermieden werden. Der Inbetriebnahmeassistent zeigt etwaige Abweichungen oder Fehler bei der Inbetriebnahme sofort an. Neben der kontinuierlichen Anlagenüberwachung ermöglichen Ringpuffer Dauertests, um auch sporadischen Ereignissen im ASi-Kreis auf die Spur zu kommen. 
Zudem werden Peripherie-, Konfigurations- und Telegramm-Fehlerlisten zyklisch ausgelesen und ausgewertet. Über die Online-Businformation kann der Anwender Module einfach diagnostizieren sowie Ein- und Ausgänge live überwachen und testen. Über die OPC-UA-Schnittstelle in den ASi-5/ASi-3-Gateways von Bihl+Wiedemann stehen vielfältige Maschinen- und Diagnosedaten für Cloud-Applikationen, lokale MES-Server oder Visualisierungstools zur Verfügung. Der ebenfalls integrierte Webserver erlaubt Systemdiagnosen, auch remote, während das Display der Gateways Spontandiagnosen vor Ort ohne zusätzliche Software ermöglicht. Und auch Freigabemessungen für die Abnahme von Anlagen mit detaillierten Prüfberichten, die als PDF der digitalen Maschinendokumentation beigefügt werden können, können durchgeführt werden. 

Autor
Thomas Rönitzsch, Bihl+Wiedemann

Kontakt

Bihl + Wiedemann GmbH

Floßwörthstr. 41
68199 Mannheim

+49 (0) 621/33996-0
+49 (0) 621/339-2239

Top Feature

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials

Top Feature

Industrie-Lexikon

Begriffe aus der Bildverarbeitung und Automation, die man kennen sollte

Zum Lexikon

Spannende Artikel zu Fokus-Themen finden Sie in unseren E-Specials. Lesen Sie jetzt die bisher erschienenen Ausgaben.

Zu den E-Specials